Donnerstag, 7. Mai 2015

Flammkuchen mal anders - mit grünem Spargel, Räucherlachs und Rucola

Ihr Lieben, inzwischen ist die Spargelsaison ja schon in vollem Gange und wohin man auch sieht - in fast jedem Restaurant, in beinahe allen Speisekarten und auf fast jedem Foodblog wird man momentan mit Rezepten, die sich um dieses leckere Frühlingsgemüse drehen, erschlagen. Zu Recht, wie ich finde. Denn meiner Meinung nach ist Spargel (ganz egal, ob grün oder weiß) nicht nur super lecker, extrem leicht zuzubereiten und total gesund, sondern auch total vielfältig und abwechslungsreich kombinierbar. Neben den typischen Klassikern wie frischem Spargel mit Schinken, flüssiger Butter und neuen Kartoffeln oder heißer Spargelcremesuppe mit Knuspercroutons probiere ich daher super gerne auch ganz neue, ungewöhnliche Spargelvariationen und ausgefallene Kombinationsmöglichkeiten aus.


Eines dieser Spargel-Essperimente ist beispielsweise dieser himmlische Flammkuchen mit grünem Spargel, Lachs und Rucola, den ich letztes Wochenende gemeinsam mit einer Freundin für unseren Mädelsabend zubereitet habe und der mir gerade aufgrund seiner etwas ungewöhnlichen Geschmackskomposition so gut geschmeckt hat, dass ich ihn euch heute unbedingt direkt vorstellen möchte. Die Kombination aus locker-knusprigen Flammkuchenteig belegt mit kräftigem Räucherlachs, zartem Spargel und frischem, nussigen Rucola ist nämlich ein wahres Geschmackserlebnis, das ihr euch auf gar keinen Fall entgehen lassen solltet :)

Spargelflammkuchen mit Lachs und Rucola


Zutaten (für 2 Personen)

Für den Teig
  • 125ml Milch
  • 10g Hefe (1/4 Würfel)
  • 1 TL Honig
  • 200g Mehl 
  • Salz

Für den Belag
  • 125g Creme Fraiche
  • 75g Kräuterfrischkäse
  • 1 - 2 Schalotte
  • 250g grünen Spargel
  • 150g Kirschtomaten
  • Salz, Pfeffer, Dill
  • optional: geriebenen Käse
  • 250g Lachs
  • eine Handvoll Rucola 

Zubereitung
Für den Teig die Milch kurz in der Mikrowelle erwärmen, so dass sie gerade lauwarm ist (auf gar keinen Fall darf sie zu heiß werden). Die Hefe hineinbröckeln und zusammen mit dem Honig darin auflösen. Die Mischung etwa 10 Minuten ruhen lassen, dann das Mehl mit dem Salz vermischen und alles gut miteinander verkneten. Den Teig abgedeckt in einer Schüssel an einem warmen Ort mindestens 30 Minuten gehen lassen. Wenn er seinen Umfang deutlich vergrößert hat, den Teig noch einmal kräftig durchkneten und mit einem Nudelholz hauchdünn auf Backpapier ausrollen.

Nun den Ofen auf 250° vorheizen und die Creme Fraiche mit dem Frischkäse und evtl. etwas Milch verrühren und den Teig großzügig damit bestreichen. Anschließend die Schalotten hacken und über die Creme verteilen. Jetzt den Spargel waschen, die holzigen Enden abschneiden, das untere Drittel mit einem Sparschäler schälen und die Stangen zunächst halbieren und anschließend schräg ich schmale Stückchen schneiden. Die Cocktailtomaten halbieren und beides gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Zum Schluss alles mit etwas Salz und Pfeffer würzen, nach Wunsch zusätzlich mit geriebenem Käse bestreuen und für ca. 12 - 15 Minuten im heißen Ofen backen. Wenn der Ofen gut vorgeheizt ist, solltet ihr die Backzeit möglichst nicht überschreiten (ist bei uns blöderweise passiert, weil wir so von unserem Film gefesselt waren, hihi), da der Teig sonst zu knusprig wird und sich nicht mehr so leicht mit Messer und Gabel schneiden lässt ;)

Zum Schluss den heißen Flammkuchen mit dem Räucherlachs belegen und nach Wunsch mit frischem Rucola bestreuen. In handliche Stücke schneiden und am besten noch heiß genießen. Dazu schmecken frischer Salat und selbstgemachte Waldmeisterbowle besonders gut :)


Da die Spargelzeit ja leider am 24. Juni schon wieder endet, steht dieses tolle Gemüse bei mir zur Zeit übrigens ständig auf dem Speiseplan. Bisher habe ich neben meiner liebsten Spargelcremesuppe schon Spargelrührei, Spargel Pizzabrötchen und italienischen Spargelsalat gegessen. Weitere Rezepte für Spargelrisotto mit frischen Erdbeeren, Spargelpasta und eine Spargelquiche sind außerdem in Planung. Habt ihr Interesse an weiteren Spargelrezepten hier auf dem Blog? Und habt ihr ein absolutes Lieblingsrezept mit Spargel, das ihr mir gerne verraten würdet? Ich bin super gespannt auf eure Ideen :)

Bis dahin - sonnige Grüße
Lisa ☼

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...