Donnerstag, 14. Mai 2015

Kampf den Fertigprodukten 2.0 - Frühlingsfrische Bärlauch-Zitronen-Butter

Selbstgemacht schmeckt doch am Besten

Ihr Lieben, erinnert ihr euch noch an meinen Post für selbstgemachte Mayonnaise vor einigen Wochen, in dem ich euch versprochen habe, während der nur kommenden Grillsaison verschiedene Rezepte vorzustellen, in denen ich euch zeige, wie man Dips, Soßen, Dressings usw. ganz einfach selbst machen kann? Schließlich zeigt sich doch immer wieder, wie schnell und einfach es sein kann, solche Dinge einfach selbst zuzubereiten, ohne auf die fertigen Supermarktprodukte, die häufig voll von Zucker, Konservierungsstoffen oder Geschmacksverstärkern sind, zurückgreifen zu müssen. Und außerdem übertreffen die Eigenkreationen den Geschmack der Fertigprodukte meist nicht nur um Längen, sondern sind in den meisten Fällen dank frischer Zutaten und liebevoller Zubereitungsweise auch noch deutlich natürlicher und gesünder und damit besser für das gute Gewissen ;)

Und da man seine Versprechen ja bekannterweise nicht brechen soll, folgt an dieser Stelle nun die zweite, kinderleicht zuzubereitende Selfmade-Rezeptidee für eine selbstgemachte Kräuterbutter, die sich nicht nur hervorragende als Grillbeilage zu Steak oder magerem Hühnchenfleisch eignet, sondern mindestens genauso gut auf frisch gebackenem Baguette, zu leichten Grill- oder Gemüsespießen oder zu herzhaften Ofenkartoffeln beim abendlichen Dinner schmeckt :)


Passend zum Frühling habe ich meine leckere Kräuterbutter dieses mal mit frischem Bärlauch zubereitet. Denn da die Saison dieses tollen, würzigen Zwiebelgewächses sich leider schon wieder dem Ende zuneigt (jedes Jahr wieder geht sie einfach viel zu schnell vorbei), wollte ich euch neben meinem Rezept für Bärlauchpesto unbedingt noch schnell eine weitere Bärlauchidee in Form dieser köstlichen Kräuterbutter servieren! Wer das leicht an den Geschmack von Knoblauch erinnernde Küchenkraut bei sich auf dem Markt oder im Supermarkt jetzt schon nicht mehr bekommen kann, braucht an dieser Stelle aber nicht in Panik verfallen. Man kann das Rezept nämlich auch wunderbar mit einem Bund frischem Schnittlauch oder einer Mischung aus verschiedenen Kräutern wie Schnittlauch, Zitronenmelisse, Basilikum oder Thymian ganz nach seinem Geschmack abwandeln. Lecker wird es ganz bestimmt trotzdem werden, da braucht ihr euch keine Sorgen zu machen.


Bärlauch-Zitronen-Butter


Zutaten
  • 125g weiche Butter
  • 50 - 70g Bärlauch (oder 1 Bund Schnittlauch, Zitronenmelisse, Basilikum,...)
  • die abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone
  • etwas Zitronensaft
  • Salz, Zitronenpfeffer

Zubereitung
Den Bärlauch waschen, trocken tupfen und klein schneiden. Zusammen mit der Butter in einem Mixer oder mit dem Zauberstab fein pürieren. Die Zitronenschale unterheben und die Butter mit einem Spritzer Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Achtung: Der Geschmack von Bärlauch ist ziemlich herb und dominant. Wer seine Kräuterbutter lieber etwas leichter und frischer im Geschmack mag, sollte zunächst nur die Hälfte des Bärlauches hinzufügen und die Menge dann vorsichtig und ganz nach eigenem Belieben um weitere Blätter erweitern.


Mich persönlich hat vor allem die raffinierte Kombination aus dem würzigen Bärlauch und der angenehmen Frische der Zitrone überzeugt. Die leichte säure harmoniert wunderbar mit dem kräftigen Geschmack der Butter und macht sie somit zu einem tollen Frühjahrs- oder Sommerdip, den man jederzeit guten Gewissens zu Grillfesten, Familienfeiern oder auf Buffet-Tafeln servieren kann und der im Vergleich zu den fertigen Kräuterbuttern aus dem Kühlregal einfach tausend Mal besser schmeckt und auch deutlich gesünder ist! Auch bei mir wird dieser tolle Sommerküchen-Begleiter beim heutigen Himmelfahrts-Grillen definitiv mit auf dem Tisch stehen. Allerdings bekommt er da sogar noch geschmackliche Konkurrenz - und zwar von meiner selbstgemachten Tomatenbutter, die bei jeder Grill- oder Familienfeier immer wieder ein absolutes Highlight ist und daher niemals und unter keinen Umständen auf dem Buffettisch fehlen darf. Das Rezept dazu verrate ich euch selbstverständlich schon ganz bald, keine Sorge. Nun bin ich aber erstmal auf eure liebsten Butterrezepte gespannt. Habt ihr eigene Ideen, Serviervorschläge oder Zubereitungstipps? Dann lasst mal hören :)

Bis dahin - sonnige Grüße
Lisa ☼



Kommentare:

  1. Hmmmm, die Butter sieht fabelhaft aus. Sehr lecker. Ich versuche ja auch so viel wie möglich selbst zu machen und wenig Fertigprodukte zu kaufen. Tolles Rezept, vielen Dank.

    Liebe Grüße
    Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anita :) Ja - selbstgemacht schmeckt einfach meistens sooo viel besser, als die fertigen Versionen! Schön zu wissen, dass andere auch versuchen viel selbst herzustellen! :)

      Sonnige Grüße,
      Lisa ☼

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...