Montag, 8. Juni 2015

• • Beste Reste • • Tipps zur Resteverwertung von Gemüse und ein Rezept für mediterranen Ofengemüse-Salat

Guten Morgen ihr Lieben, ich hoffe ihr habt das Wochenende gut erholt überstanden? Ich habe gestern fleißig in meiner Küche Reste verwertet und mich gespannt und voller Begeisterung durch eure Tipps und Resterezepte geklickt. An dieser Stelle möchte ich euch unbedingt sagen, wie überwältigt und positiv beeindruckt ich von eurem Feedback und eurem Engagement bezüglich meiner "Beste Reste" Aktion bin. Ich finde es unglaublich motivieren und berührend zu hören, dass es doch so viele Menschen gibt, die so bemüht darum sind, möglichst wenig Essen in den Müll zu werfen und die immer versuchen, auch aus den kleinsten übriggebliebenen Lebensmittelresten noch etwas Leckeres zu zaubern! :) Ihr habt mir schon jetzt so viele tolle Resteverwertungsideen und -gerichte vorgestellt, dass ich direkt ein eigenes Dokument nur mit passenden Tipps zu diesem auf meinem Computer erstellt habe.


Und weil ich merke, dass euch dieses Thema ebenso sehr am Herzen zu liegen scheint, wie das bei mir der Fall ist, werde ich - wie bereits versprochen - von nun an regelmäßig Tipps zur Resteverwertung unterschiedlicher Lebensmittel geben, euch Rezeptideen und passende Gerichte dazu präsentieren und euch tolle Aktionen und Projekte zu diesem Thema vorstellen. Außerdem bin ich bemüht, andere Blogger dazu einzuladen, auf meiner Seite als sogenannte Resteretter ihre eigenen Resterezepte vorzustellen. Falls auch ihr also Lust habt, hier bei mir einen kleinen Gastbeitrag mit eurem besten Gericht zur Resteverwertung zu schreiben, dürft ihr mich gerne einfach kontaktieren (selbstverständlich auch dann, wenn ihr selbst keinen Blog habt).

Des Weiteren habe dem Kopf meines Blogs eine weitere Seite (Beste Reste) hinzugefügt, unter der ich von nun an alle Resteverwertungstipps geordnet für euch sammeln werde, damit ihr euch nicht umständlich durch die alten Artikel scrollen müsst, sondern bei Bedarf alle Tipps und Ideen übersichtlich sortiert wiederfinden könnt. In den kommenden Wochen werde ich euch daher dort meine und eure besten Restetipps zu den Themen Gemüse, Obst, Fisch, Fleisch, Ei, Nudeln, Kartoffeln, Reis, Schokolade, Kuchen, Kräuter und Käse sammeln und diese Listen immer wieder um weitere Rezeptideen und Vorschläge erweitern. Schaut euch dort bei der Suche nach neuen Restegerichtenn also gerne immer mal wieder um! :)


Los gehen soll es in dieser Woche ja mit dem Thema "Gemüse" und auf meine gestrige Frage an euch, wie ihr die Reste von Gemüse in euren Küchen weiterverarbeitet, habe ich gleich eine ganze Liste an tollen Einfällen und Ideen von euch erhalten, die ich euch natürlich auf keinen Fall länger vorenthalten möchte:

Reste von Gemüse lassen sich noch verwerten als...


Na was meint ihr? Ich finde diese Liste kann sich definitiv schon sehr gut sehen lassen, oder? Auf manche dieser Ideen wäre ich ohne eure Hilfe selbst wohl nie gekommen. Daher ganz, ganz lieben Dank für euer Engagement!! :) Zu einigen dieser Tipps habe ich sogar selbst schon einmal ein Rezept hier auf meinem Blog ausprobiert. Wenn ihr auf die Begriffe klickt, werdet ihr automatisch zu diesen Rezepten weitergeleitet. Für alle anderen Tipps solltet ihr euch am besten zunächst einmal im Internet oder in euren Kochbüchern nach Rezepten umsehen. Ich werde aber versuchen, nach und nach für möglichst viele dieser Gerichte auch hier bei mir ein eigenes Rezept einzustellen, das ihr dann auf der Seite "Beste Reste" finden werden könnt. Nun möchte ich euch aber auch schnell noch mein liebstes Resteverwertungsrezept von Gemüse vorstellen, das ich gestern voller Motivation aus meinen Gemüseresten für euch gekocht habe und unbedingt her veröffentlichen will. Die Rede ist von meinem heißgeliebten Ofengemüsesalat, der vor allem an heißen Sommertagen eine tolle, leichte, leckere und sehr gesunde Mahlzeit ist, bei der nicht nur das Gewissen, sondern ganz bestimmt auch eurer Gaumen automatisch sehr, sehr glücklich sein werden.





Mediterraner Ofengemüsesalat


Zutaten
  • Gemüse nach Wunsch (bei mir waren es 1 Zucchini, 3 Möhren, 250g Rispentomaten, 1 große Spitzpaprika, 2 Kartoffeln)
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Rosmarin
  • Zitronensaft
  • 1 TL Agavendicksaft (oder Honig)
  • evtl. etwas Fetakäse

Zubereitung
Das Gemüse waschen, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Anschließend alles in eine große Schüssel geben und mit 3 - 4 El Olivenöl vermengen, bis die einzelnen Stückchen gut mit dem Öl benetzt ist. Nun kräftig mit Salz, Pfeffer und Rosmarin würzen, das Gemüse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und bei 200° Umluft 35 - 40 Minuten backen.

Anschließend alles in eine große Schüssel füllen, mit Zitronensaft und dem Agavendicksaft beträufeln und kurz durchziehen lassen. Bei Bedarf mit weiteren Gewürzen abschmecken und mit etwas Fetakäse bestreuen.


Ich persönliche finde diesen Salat super lecker und erfrischend. Das Tolle ist, dass man ihn total fix aus so ziemlich jedem Gemüse zubereiten und bei Bedarf noch um weitere Zutaten wie Hähnchenstreifen, Mais, Croutons, Käse oder Speckwürfel ergänzen kann. Außerdem schmeckt er sowohl heiß direkt aus dem Ofen, als auch kalt aus dem Kühlschrank total lecker und leicht. Ich bereite ihn gerne als Beilage zum Grillen oder als Komponente für ein Brunch oder Buffet vor. Heute werde ich ihn mir aber auch einfach in eine Dose umfüllen und als Mittagessen für unterwegs mit zur Uni nehmen. Dazu etwas frisches Baguette und einen Klecks Kräuterquark und ich bin super zufrieden! :)

Solltet ihr beim Durchlesen der obigen Liste übrigens gemerkt haben, dass ihr noch einen super tollen Tipp habt, der dort noch überhaupt nicht genannt wurde, dürft ihr mich natürlich jederzeit gerne kontaktieren, damit ich eure Vorschläge ergänzen kann. Außerdem würde mich sehr interessieren, ob es bestimmte Reste gibt, zu denen ihr gerne mal Tipps bekommen würdet. Manchmal hat man ja doch Dinge im Haus, bei denen einem partout nicht einfallen will, was man daraus nun noch kochen könnte. Ich bin gespannt auf eure Anregungen und freue mich auf viele weitere Resteretter-Tipps! :)

Bis dahin - sonnige Grüße
Lisa ☼

Kommentare:

  1. Ich liebe solche Rezepte, es werden viel zu viele verwertbare Lebensmittel weggeworfen. Der Ofengemüsesalat sieht richtig lecker aus. Danke für die vielen tollen Tips. :)

    Lieben Gruß
    Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anita. Da gebe ich dir Recht! Es landen einfach noch immer viel zu viele Lebensmittel im Müll!! Ofengemüse ist immer eine tolle Idee, um Reste lecker zu verwerten. Ich hoffe mein Salat schmeckt dir! :)

      Sonnige Grüße,
      Lisa ☼

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...