Freitag, 10. Juli 2015

Sommerliches Erdbeer Tiramisu - oder wenn Italien Vorpommern küsst

Ihr Lieben, habt ihr eigentlich auch eine allerliebste Sommerfrucht auf die ihr während der warmen Jahreszeit einfach nicht verzichten mögt? Himbeeren vielleicht? Blaubeeren? Oder Nektarinen? Bei mir persönlich sind es ja ganz schlicht und einfach Erdbeeren. Ganz egal, ob in purer Form, als Kuchen, Törtchen, Quark oder Püree - für mich sind die kleinen süßen Powerfrüchte jedes Jahr wieder das absolute Highlight der Saison. Theoretisch könnte ich mich vermutlich morgens, mittags und abends ausschließlich von sommerlichen Erdbeer-Gerichten ernähren. Denn es gibt einfach so viele tolle und schmackhafte Rezepte, die sich aus diesen zuckersüßen und saftigen Glücklichmachern zaubern lassen.

Und ganz besonders frisch und intensiv schmecken dabei natürlich die Früchte, die direkt aus der Region stammen und die nicht erst weite Importwege oder lange Flugstrecken bis zum Verbraucher hinter sich gelegt haben. Sowohl qualitativ als auch geschmacklich macht es meiner Meinung nach nämlich einen großen Unterschied, ob man die Billigware aus dem Discounter oder die frischen, regionalen Beeren kauft, die direkt vom Feld in der Umgebung stammen. Da bin ich dann auch gerne bereit, den ein oder anderen Euro mehr auszugeben und damit nicht nur dem eigenen Gaumen, sondern zugleich auch den Bauern und Landwirten der Region etwas Gutes zu tun :)


Bei uns hier oben im Norden sind es vor allem die Stände von Karls-Erdbeerhof, an denen ich jedes Jahr wieder kaum vorbeigehen kann. Zu köstlich und verführerisch sehen die kleinen roten Beeren, die es dort zu kaufen gibt, aus. Und selbstverständlich schmecken sie auch so. Himmlisch süß, angenehm frisch und unglaublich fruchtig. Da kommt mir meist schon beim ersten Bissen eine ganze Reihe von Inspirationen für tolle Rezepte, die sich aus den leckeren Erdbeeren zaubern lassen. So zum Beispiel auch dieses sommerliche Erdbeer-Tiramisu, das ich aus meiner letzten Karls-Ausbeute für einen Deutschland-Abend an unserer Uni zubereitet habe und das bei allen Mitessern am Buffet für große Begeisterung und einer Menge Rezeptnachfragen gesorgt hat. Daher gibt es hier nun für alle Erdbeer-Fans und Schleckermäuler das Rezept, das ich euch für die nächste Sommerparty oder den kommenden Grillabend nur sehr ans Herz legen kann, falls ihr euren Gästen kulinarisch mal etwas richtig Gutes tun wollt :)



Sommerliches Erdbeer-Tiramisu

Zutaten
  • 2 Eigelb
  • 150g Zucker
  • 6 EL Amaretto
  • 500g Mascarpone
  • 100g gehackte Zartbitterschokolade
  • 200ml Sahne
  • 1kg frische Erdbeeren aus der Region
  • 1 Päckchen Löffelbisquits
  •  250 ml Espresso
  • ca. 200g Erdbeeren zum Dekorieren

Zubereitung
Zunächst werden die Eigelbe und der Zucker mit einem Rührgerät so lange aufgeschlagen, bis ein dicker, weißlicher Schaum entsteht. Dann werden nacheinander der Amaretto, die Mascarpone und zum Schluss die Schokoladenstückchen untergerührt. Nun muss noch die Sahne steif geschlagen und vorsichtig mit einem Löffel unter die Creme gehoben werden. Anschließend werden die Erdbeeren gewaschen, abgetrocknet und 500g von ihnen im Mixer fein püriert. Die anderen 500g werden fein gewürfelt und zunächst beiseite gestellt.

Dann kann auch schon mit dem Schichten begonnen werden. Dafür zunächst die erste Hälfte der Löffelbisquits mit dem Rücken in den Espresso tunken und den Boden einer Auflaufform damit auslegen. Nun die Hälfte des Erdbeerpürees darüber gießen und dieses mit der Hälfte der Tiramisu-Creme bestreichen. Anschließend die zweite Hälfte der Löffelbisquits im Espresso tränken und auf die Creme geben und diese mit den gewürfelten Erdbeeren und der zweiten Hälfte der Creme bestreichen. Zum Schluss alles mit dem restlichen Erdbeerpüree bedecken und am besten über Nacht, mindestens aber 4 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen. 


Kurz vor dem Servieren dann die Tiramisu nach Lust und Laune mit frischen Erdbeeren, Raspelschokolade oder Sahne verzieren und direkt auf die Dessertteller verteilen. Mir persönlich schmeckt sie am zweiten Tag sogar noch ein bisschen besser, da sie dann richtig schön durchgezogen ist und die Aromen daher besonders intensiv geschmacklich zur Geltung kommen :)


Meiner Meinung nach ist diese fruchtige Abwandlung des bekannten italienischen Dessertklassikers ein tolles sommerliches Rezept, mit dem ihr euren Gästen sicherlich das ein oder andere genüssliche "Hmmmmmm" entlocken werdet. Und wenn ihr dann auch noch betont, dass man die Zutaten für dieses leckere Rezept quasi direkt vor der Haustür am nächsten Erdbeer-Stand besorgen kann, steht einer großen Erdbeer-Party mit weiteren sommerlichen Obst-Rezepten vermutlich nichts mehr im Wege. Ich für meinen Teil habe zumindest noch eine ganze Liste an köstlichen Erdbeer-Leckereien im Kopf, die ich während der kommenden Sommermonate noch ausprobieren und servieren möchte. Selbstverständlich werde ich euch die besten Kreationen auch hier auf dem Blog vorstellen und beschreiben. Nun werde ich es mir aber erstmal mit einer Portion dieser fruchtigen Leckerbissen draußen in der Sonne gemütlich machen und die ersten wirklichen Sommertage der Saison genießen :)

Bis dahin - sonnige Erdbeergrüße

Lisa ☀

Kommentare:

  1. Na, das nenn ich das perfekte Sommer-Dessert! Sehr lecker sieht das aus!

    GLG, Tati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tati, vielen Dank. Es ist auch wirklich richtig schön erfrischend und leicht :)

      Sonnige Grüße,
      Lisa☀

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...